Was ist denn das, HANDARBEIT?

…..auf jeden Fall etwas, das berührt

***Meine Einzelstunden finden in klimatisierten Räumen statt, so dass wir auch bei großen Außentemperaturen wohltemperiert mit einander arbeiten können***

*FELDENKRAIS

Die Feldenkraismethode®   ist nach Moshé Feldenkrais(1904-1984)- ihrem Erfinder-benannt.

Sie wird unterrichtet in   a.Gruppen(Bewusstsein durch Bewegung/ATM)                              und b. im Einzelunterricht(funktionale Integration/FI).

In der Gruppe werden sog. Lektionen(weil es  nicht um mechanische Wiederholungen , sondern um lernen, entdecken, erforschen geht) unterrichtet, in denen die Teilnehmer durch Eigenwahrnehmung und kleinste Bewegungen und deren -vielleicht auch unbekannte- Varianten ihre eigenen Bewegungsabläufe erforschen.  So entdecken sie z.B.Seitenunterschiede, neue Bewegungsrichtungen, „neue“ Körperteile und meist ein Stück sich selbst. Sie vervollständigen ihr Selbstbild und können so mehr von sich benutzen. Über die Verknüpfung mit dem Gehirn gelingt es dem Körper, den bestmöglichen Ablauf für die erforschte körperliche Bewegung oder auch das Fühlen und Denken zu finden. Das Augenmerk liegt auf dem „wie“ der Bewegung. Wie geht dass , wie bewege ich das, wie ist die Qualität dieser Bewegung- jetzt gerade…….

In der Einzelstunde(funktionale Integration) unterstützt der practitionerin die/den Teilnehmer/In darin, Wege zu finden, sich selbst besser benutzen und organisieren zu können.

In beiden Möglichkeiten handelt es sich um ein körperliches Lernen.

***Das eigene Erleben vereinfacht das Verständnis für die Feldenkraismethode***

Lesen Sie bitte mehr unter:

www.feldenkrais.de

oder hören und sehen Sie bei You Tube :

Mr. Hokuspokus das abenteuerliche Leben des Moshé Feldenkrais ein Feature des WDR

http://www.youtube.com/watch?v=5CPlPxnHG5k

Kreative Feldenkraiser in Nordamerika

http://www.youtube.com/watch?v=rsCl-112SAE

*Dein BECKENBODEN

Viele Menschen leben in unserer Zeit nur noch im Kopf da oben. Da wird es Zeit, die Basis zu erforschen. Die Basis unseres Rumpfes, die so oft im Alltag unter den Tisch fällt. Wenn die Basis mit dabei ist, wie geht es dann der verspannten Schulter, der bewegunseingeschränkten Halswirbelsäule, dem verspannten Kiefer, dem Kopf, der vielleicht nicht mehr weiß, wo er steht??   Nutzen Sie das Kraftzentrum Beckenboden für die Freiheit des Orientierungszentrum Kopf .                                                                                                                                        Der Beckenboden stützt unsere Beckenorgane und hält aber auch uns in unserer Mitte. Das Becken wahrnehmen und aufmerksam werden. In spielerischen Variationen in einen Bereich eintauchen, der einerseits unser Kraftzentrum ist, andererseits vergessen oder sogar tabu ist. Zusammenhänge erkennen . Sich hier zu Hause fühlen und bewusst bewegen zu lernen, um mehr Sicherheit im Alltag zu erlangen. Anspannen und Loslassen- beides ist möglich im gesunden Beckenboden- was davon können wir im Ganzen übernehmen?(Beckenbodentraining seit 2000).

Bitte klicken Sie die Seite HANDARBEIT-Beckenboden an

Die Kombination von Feldenkrais und Beckenbodentraining

-Wahrnehmung und Übung-

 ist für mich der Hit !!!

*WIRBELSÄULENGYMNASTIK

Mein Schwerpunkt in der Wirbelsäulengymnastik ist die Wahrnehmung und die Beweglichkeit zu erhöhen oder zu erhalten.Natürlich kommt auch die Kräftigung der Muskulatur nicht zu kurz- mit und ohne Kleingeräte. Ebenso gehören Sturzprophylaxe,  Beschäftigung mit dem Gleichgewicht und Osteoporose Prävention, Faszien Training  dazu.

*LYMPHDRAINAGE

ist eine Entstauungstherapie.

Wie Blutgefäße durchzieht der Lymphkreislauf unseren Körper. Durch Verletzungen, Operationen oder Bestrahlungen können Lymphgefäße verletzt oder zerstört oder Lymphknoten entfernt werden. Die Lymphdrainage hilft, die Gebiete zu entstauen, in denen die Gefäße den Abtransport der Lymphe nicht mehr alleine übernehmen können oder „Umleitungen“ zu erschaffen.

*ATMEN

Feldenkrais sagt, es gibt keine „richtige“ Art zu atmen. Aber in unterschiedlichen Situationen, sollten wir die Möglichkeiten haben, unseren Atem unterschiedlich nutzen zu können. In seinem Buch „Bewusstheit durch Bewegung“ schreibt er :“ Wir atmen jedes Mal anders: wenn wir zögern, aufmerken, überrascht sind, uns fürchten, zweifeln, uns anstrengen, geeilt sind, etwas zu tun versuchen, usw. ,usf. Unser Atemrhythmus ist von Fall zu Fall verschieden: er reicht etwa vom vollständigen Anhalten des Atmens bis zum kurzen, schnellen „seichten“ Atem, dem Außeratem sein, bei dem wir das Gefühl haben, wir „kriegen keine Luft „.Wer, seinem Körperbau und der Struktur seines Nervensystems gemäß, voll und gleichmäßig atmet, erhöht dadurch seine Vitalität. Die wenigsten atmen so , und die meisten wissen gar nicht, dass es solch ein Atmen gibt und was es bedeutet.“

Alle kennen es, wenn wir Angst haben oder angespannt sind, atmen wir anders, als wenn wir in Entspannung oder Freude sind. Das unterschiedliche Atmen für sich zu entdecken und nutzen zu können, sich Möglichkeiten -auch hierfür- zu schaffen, steht im Mittelpunkt der Beschäftigung mit dem Atem.

*MASSAGE

Die westliche, klassische Massagestellt die ideale Funktion des Bewegungsapparates her,

die östliche löst blockierte Energieströme im Körper.

Aus beiden Formen haben sich ganzheitliche Methoden entwickelt.

Fest steht:

***Berührung ist ein Grundbedürfnis.***

Sie schenkt Wärme, Selbstwertgefühl und Vitalität.

Eine Massage heilt darum auf zwei Ebenen.

Auf der körperlichen entspannt und belebt sie die Muskeln und Faszien, unterstützt Durchblutung und Lymphfluss.

Im seelischen Bereich kann sie von Anspannung und Ängsten befreien.

~In meine Massagen

fließt alles ein, was ich in den letzten Jahren lernen durfte, integriert habe und was mich derzeit beschäftigt.

Interessantes zum Weiterlesen aus dem Februar 2015: Der Innere Halt – Bindegewebe. Ein neues Kapitel der Heilkunst? GEO Heft 2/15 http://www.geo.de/GEO/heftreihen/geo_magazin/bindegewebe-ein-neues-kapitel-der-heilkunst-79764.html

TUI NA

Ist der körpertherapeutische Anteil der chinesischen Medizin. Es gibt die Arbeit an den Meridianen, reiben und massieren und das Bewegen der Gelenke durch die Therapeutin

*BEHANDLUNG NACH DER METHODE DORN

Bei dieser Methode werden Becken, Wirbelsäule oder Gelenke sanft wieder an ihren Platz gebracht.

*PERSÖNLICHES TRAINING

Sie wollen mehr Bewegung in Ihren Alltag integrieren oder mehr Körperspannung, Haltung, Standfestigkeit? Gerne begleite ich Sie mit meiner Erfahrung in persönlichen, auf Sie abgestimmten Stunden. Drinnen und Draußen.

und dann gibt es auch:

*GUTSCHEINE

Diese gibt es für alle meine Anwendungen. Verbinden Sie damit ihre besten Wünsche um das Wohlbefinden des/der Beschenkten und laden damit ein, sich mit meiner Unterstützung ???? zu fühlen

*und alles in allem:

Universitäre Studien belegen, dass Achtsamkeit und Körperbewusstsein uns leistungsfähiger machen und Stress und Ängste abbauen…..also….herzliche Einladung zum Forschen und Entdecken Deiner Möglichkeiten